Medien, Familie & Erziehung

Kinder haben heute in Deutschland mehr Freiheiten denn je, wachsen in vertrauensbasierten Familienbeziehungen auf und erleben eine erfüllte, gesunde und glückliche Kindheit. Dennoch gibt es familiäre Herausforderungen, die mit Unsicherheit, Ängsten und neuen Hemmschwellen zu tun haben. Digitale Medien und allen voran das Smartphone gehören zu diesen „digitalen Störenfrieden“, die Eltern verunsichern, Konflikte an den Abendbrottisch bringen und neue Grenzziehungen erforderlich machen. Vor diesem Hintergrund habe ich hier aktuelle Studien, Materialien und Linktipps zusammengetragen, die für Multiplikator*innen, aber auch für Eltern selbst Unterstützung bieten sollen.

Studien zu Familie, Erziehung und Medien

Unterstützungsangebote für Medienerziehung

Materialien und Infos für die Elternarbeit

  • Webhelm.de richtet sich v.a. an pädagogische Fachkräfte und ist Informationsseite und Materialpool zur Sensibilisierung Jugendlicher im Web 2.0
  • Handysektor.de hat eine Pädagog*innenecke mit Materialien (tolle Erklärvideos!) und Praxistipps zur Förderung einer bewussten, sinnvollen und kreativen Nutzung von mobilen Medien bei Herwachsenden
  • Klicksafe hält neben umfangreichen Schwerpunktthemen konkrete Materialien für die pädagogische Elternarbeit bereit
  • Das Projekt MeiFa (Medien in der Familie) bietet thüringenweit Vorträge, Workshops und Fortbildungen rund um das Thema Medienerziehung und Familie an. Zielgruppe sind die Kinder und Jugendlichen selbst, aber auch Eltern und Pädagog*innen
  • Initiativbüre Gutes Aufwachsen mit Medien unterstützt pädagogische Fachkräfte und Eltern dabei, Kindern und Jugendlichen ein gutes Aufwachsen mit Medien zu ermöglichen.
  • Blickwechsel ist ein Verein mit bundesweiten Angeboten zur Elternarbeit mit und über Medien
  • Maker-Buch für Kita und Grundschule leicht verständliche Fotoanleitungen zum kreativen Basteln, Tüfteln und Selbermachen