Kinderfotos im Netz?!

Süße Kinderfotos im Sommerurlaub, Babys in der Wanne, Schnappschüsse aus dem Familienleben: Die digitalen Möglichkeiten von Smartphone & Co. erlauben uns, jede Minute unseres Alltags auf einfachste Weise zu fotografieren und sekundenschnell mit anderen zu teilen. Per WhatsApp, bei Facebook oder Instagram. So einfach die Fotos erstellt und geteilt sind, so schwierig ist meistens die Frage nach dem Datenschutz und der Privatsphäre von Kindern zu beantworten: Welche Fotos haben nichts im Netz zu suchen? Wie kann ich entscheiden, was ok ist und was nicht? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es und welche ethischen Maßstäbe sollten wir im Kopf haben?

Während eines digitalen Elternabends der Initiative Schau Hin! was dein Kind mit Medien macht wurden diese Frage von Expert*innen beantwortet: Isabell Rausch-Jarolimek, Referentin Medien beim Deutschen Kinderhilfswerk stellte die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Befragung vor. Dr. Paul Klimpel, Rechtsanwalt bei irights.info erläuterte die rechtlichen Rahmenbedingungen und ich war als Mediencoach von Schau Hin! für Tipps und Hinweise für Eltern und Pädadog*innen eingeladen.

Der Elternabend fand am 29. November 2017 statt und wurde aufgezeichnet. Das Video können Sie hier sehen. Weitere Materialien zum Thema sind bei Schau Hin! und beim Deutschen Kinderhilfswerk zu finden.